Neuigkeiten

Vorweihnachtliche Kirchenkonzerte in Altenkrempe und Lensahn

16.12.2018

Es waren drei besondere Konzerte des Blasorchesters Lensahn. Nach dem Auftakt am 10. Dezember 2018 in der Basilika in Altenkrempe folgten zwei Konzerte in der St. Katharinenkirche zu Lensahn.  In den weihnachtlich geschmückten, voll besetzten Kirchen und in festlicher, vorweihnachtlicher Atmosphäre lauschten die Zuhörerinnen und Zuhörer den Klängen des Blasorchesters. 

In seiner Begrüßung stimmte der 1. Vorsitzende Volker Bädermann das Publikum auf das dann folgende abwechslungsreiche Programm ein. Das ganze unter der musikalischen Leitung von Alexander Wulf und der Moderation von Moritz von Fallois. Eröffnet wurde das Konzert mit „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauß. Es folgte eine bunte Vielfalt von Musikstücken, u. a. “Tschaykovsky`s greatest Hits”, “You raise me up” von Bendan Graham und Rolf Lovland, “Antonin`s new World” von Antonin Dvorak, “Summon the Heros” von John Williams, “Nessaja” von Peter Maffay, “Imagine” von John Lennon, “Die Macht der Liebe” sowie “The Sound of Silence“ von Paul Simon. Nicht fehlen durften natürlich die klassischen Weihnachtswerke wie „DrIving home for Chrismas“ von Chris Rea, „Alle Jahre wieder“, arrangiert von Heinrich Möller und „Rudolf the red-nosed Reindeer“ von Johnny D. Marks. Bevor das stimmungsvolle Konzert mit „Land of Hope and Glory“ von Edward William Edgar und der Zugabe „Tochter Zion“ von Georg Friedrich Händel zu Ende ging, spielten und sangen das Blasorchester und die Konzertbesucher gemeinsam „Oh du fröhliche“, „Stille Nacht, heilige Nacht“ und „Herbei oh ihr Gläubigen“.

In der altehrwürdigen St. Katharinenkirche und der Basilika in Altenkrempe in der Vorweihnachtszeit ein Konzert mit einem ganz speziellen Klangerlebnis zu spielen, ist ein musikalischer Höhepunkt zum Abschluss des Jahres für alle Musikerinnen und Musiker des Orchesters. Es waren für alle Konzertabende, die unter die Haut gingen.

Den Zuhörerinnen und Zuhörern gaben die Konzerte die Möglichkeit, in der Vorweihnachtszeit einmal für 90 Minuten abzuschalten, den Trubel des Alltags hinter sich zu lassen und sich den Klängen der Musik hinzugeben und die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen. 

Zurück