Neuigkeiten

Jahreshauptversammlung 2018

17.11.2018

„Der Verein ist aktuell hervorragend aufgestellt und in jeder Hinsicht mit der Zeit gegangen“ stellte Volker Bädermann als 1. Vorsitzender des Blasorchester Lensahn e. V. einleitend auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 12. November 2018 fest. Im Verlauf seines umfangreichen Jahresberichtes machte er seine Aussage an verschiedenen Punkten fest. 

Eine Erfolgsgeschichte ist das Projekt „Bläserklasse“. In diesem Jahr konnten bereits 11 neue Musikerinnen und Musiker ihre erste Saison mitspielen. Jetzt wurden weitere 12 Jugendliche, die Ende Oktober ihre Prüfung zur Orchesterreife ablegten, in das große Orchester aufgenommen. Der Verein zählt insgesamt 455 Mitglieder, davon 96 Aktive, wovon 51 weiblich und 46 männlich sind. Dem großen Orchester gehören inzwischen 80 Musikerinnen und Musiker an. Die Altersstruktur der Aktiven hat sich in den letzten Jahren kräftig verändert. 37 Musikerinnen und Musiker sind unter 20 Jahre alt, 11 unter 30. Insgesamt eine sehr positive Entwicklung, die zeigt, dass der Verein musikalisch, ausbildungstechnisch und auch sonst gut aufgestellt ist. „Das bedeutet aber nicht, dass wir aufhören dürfen, uns um Nachwuchs, Ausbildung und Förderung von Talenten zu kümmern“ so der 1. Vorsitzende.

Sorge bereitet dem Orchester allerdings, dass die Anzahl der gebuchten Konzerte rückläufig war, so dass verstärkt an der Selbstvermarktung mit eigenen Konzerten und Veranstaltungen gearbeitet wird. Neben einigen neuen Buchungen von Konzertauftritten waren wieder die Frühjahrskonzerte und die Gilde Oldenburg mit dem damit verbundenen Besuch und gemeinsamen Auftritt mit der Marktmusik Heiligenkreuz am Waasen aus der Steiermark Höhepunkte des Jahres. Einen weiteren Höhepunkt bilden zum Abschluss des Jahres die vorweihnachtlichen Kirchenkonzerte in Altenkrempe und Lensahn, für die derzeit der Kartenvorverkauf läuft.

Als Neuanschaffung konnte das Blasorchester einen Kofferanhänger vorstellen, mit dem künftig vor allem Schlagzeug und weiteres Equipment transportiert werden soll. An dieser Anschaffung beteiligt sich die VR Bank Ostholstein Nord-Plön e. G. mit einer großzügigen Spende in Höhe von 2.000,00 €, die von Kundenberater Dirk Wacker mit einem symbolischen Scheck übergeben wurde. 

 

Einen erheblichen Aufwand verursachte die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung in den Monaten, die mittlerweile erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

 

Weitere Berichte kamen vom musikalischen Leiter Alexander Wulf, der das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren ließ und mitteilte, dass aktuell die Proben und Vorbereitungen für die Kirchenkonzerte laufen. Jugendwartin Susanne Grell berichtete von der erfolgreichen Jugendarbeit des Vereins und bescheinigte dem Nachwuchs des Orchesters ein tolles Engagement und eine hohe Verlässlichkeit. Die Berichte der Kassenwartin Sonja Kutrieb, der Organisationsleiterin Johanna Behrens und des Schriftführers und Pressewarts Erich Wulf rundeten die Berichterstattung des Vorstandes ab.

Grußworte überbrachten Lensahns Bürgervorsteher Rolf Schröder, der Vorsitzende des Kreismusikerverbandes Erich Eichhorn und die kommissarische 1. Vorsitzende des Kreissportverbandes Birgit Kamrath-Beyer. Letztere stellte fest: „Das Blasorchester steht für Gemeinschaft und Freundschaft, verbunden mit der Leidenschaft für Musik. Sie machen Musik zu einer Herzensangelegenheit.“

Im Rahmen der Wahlen wurden Christina Bädermann als 2. Vorsitzende, Alexander Wulf als Musikalischer Leiter und Susanne Grell als Jugendwartin einstimmig für eine weitere Wahlzeit von zwei Jahren wiedergewählt. Zur 2. Kassenprüferin wurde Sylvia Stühmer gewählt.

 

 

 

Zurück